FAQ

Bewerbung und Vorrunde (6)

Sobald die Frist abgelaufen ist, und das Bewerbungsformular auf dieser Website nicht mehr verfügbar ist, besteht leider keine Möglichkeit mehr.

Sie können aber am nächsten Wettbewerb teilnehmen! Im Spätsommer startet die nächste Bewerbungsphase.

Verpassen Sie keinen Termin mehr, und abonieren Sie unseren Newsletter!

Sie können gerne Co-Autoren im Bewerbungsformular mit angeben, und wir werden diese dann (bei Erreichen der Endrunde) auch mit veröffentlichen.

Allerdings brauchen wir als „Teilnehmer / Autor“ eine Person, die entscheidungsberechtigt ist, und damit auch rechtlich verantwortlich für die Einsendung ist.

Die Angabe des Autors im Wettbewerb hat keinen Einfluss auf die Nennung von Autoren bei einer möglichen späteren Veröffentlichung. Die genauen Konditionen für eine mögliche Veröffentlichung wird zwischen Autor und Verlag verhandelt, und ist unabhängig vom Wettbewerb.

Solange Sie mit dem Verlag keine Vereinbarungen zur Veröffentlichung getroffen haben, können an der Vorrunde teilnehmen.

Beachten Sie aber:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie zur Hauptrunde einen Prototypen einsenden können, falls Sie sich qualifizieren
  2. Falls während des Wettbewerbs eine Veröffentlichung bei einem Verlag oder in Eigeninitiative vereinbart wird, teilen Sie dies dem Hippodice mit

Ùnsere Lektoren beurteilen unabhängig voneinander die eingesandten Dokumente (vor allem die Spielbeschreibung, teilweise auch die Spielregeln. Wir erhalten sehr viele Einsendungen aus der ganzen Welt und können dann nur einen kleinen Teil der Spiele als Prototypen für die Hauptrunde anfordern.

Auch wenn es sicherlich viele Spiele gibt, die gut funktionieren und euren Testspielern Spaß machen, ist für die Vorrunde entscheidend, was eingeschickt wird – also die Qualität der Beschreibung und der Regeln.

Wenn es ein Spiel nicht in die Hauptrunde schafft, können sie natürlich am Spiel weiter feilen, und für das nächste Jahr die Dokumente bedeutend überarbeiten und verbessern – vielleicht klappt es ja im zweiten Versuch!

Das Einreichen eines Spiels/Prototypen zum Wettbewerb ist erst nach dem Start der Bewerbungsphase möglich. Dann wird auch das Online-Formular freigeschaltet.

Die Bewerbungsphase findet im 3. Quartal eines jeden Jahres statt. Die genauen Termine variieren von Jahr zu Jahr. Nutzen Sie bis dahin die Zeit, um bspw. ihre Spielregeln zu testen und zu verbessern!

Sie können unseren Newsletter abonnieren, um über die Termine auf dem Laufenden zu bleiben.

Spieleautoren lieben Spiele. Und sie investieren all ihre Leidenschaft und Mühe in Ihre Spielidee, in die Mechanismen, und teilweise auch in die Gestaltung des Prototypen-Materials.

Leider vernachlässigen viele Autoren ihre Regeln. Für die Qualifikation zur Hauptrunde sind Beschreibung und Regel aber die alleine Grundlage, daher ist deren Qualität so wichtig.

Auch in der Hauptrunde sind vollständige, eindeutige und verständliche Regeln eines der wichtigsten Elemente, denn die Testrunden erarbeiten sich die Spielregeln eigenständig mithilfe Anleitung. Wenn wichtige Elemente Ihres Spiels falsch verstanden werden, leidet oft der Spielspaß und kann damit zu einer schlechten Bewertung führen.

Das Verfassen und Testen einer Spielanleitung ist oftmals nicht sehr beliebt – daher unser Appell: Schreiben Sie frühzeitig eine Anleitung und planen Sie den verständlichen Aufbau. Besonders wichtig: Lassen Sie Testrunden anhand ihrer Regel das Spiel selbst erarbeiten. Deren Feedback zur Regel ist dann sollten Sie dann nutzen!

Hauptrunde und Endrunde (2)

Selbstverständlich!

Auch einfache Spielprinzipien machen können sehr viel Spaß machen. Für einfache Spielprinzipien gibt es sogar eine große Zielgruppe.

Für alle Runden des Wettbewerbs gilt: Jede Komplexität hat die gleichen Chancen, und die Jurys achten darauf, dass das Spiel zu jeweiligen Zielgruppe passt.

Die Testrunden während der Hauptrunde werden von den Mitgliedern des Hippodice Spieleclub e. V. Bochum durchgeführt.

Direkt nach jeder Testrunde wird in einem Bewertungsbogen genaues Feedback festgehalten. Neben der eigentlichen Bewertung, die für die Qualifikation zur Endrunde entscheidend ist, wird auch Feedback in Textform gegeben, dass den Autoren nach Ende des Wettbewerbs zusammengefasst zugeschickt wird. Somit profitieren auch alle Autoren, deren Spiele zwar die Hauptrunde erreichten, für die es aber nicht für die Endrunde reichte: Sie erhalten konstruktives Feedback.

Sonstiges (1)

Nein.

Der Hippodice stellt nach dem Wettbewerb lediglich den Kontakt zwischen Autor und interessierten Verlagen her. Der Hippodice hat keinen Einfluss darauf, ob ein Spiel veröffentlicht wird. Auch mit der Vertragsgestaltung zwischen Autor und Verlag hat der Hippodice nichts zu tun, und ist darin nicht involviert.

Load More

Ihre Fragen wurde nicht beantwortet?

Kommentare sind geschlossen.