Wettbewerb 2018 – Platz 1: Belratti von Michael Loth

Belratti: Spielmaterial (Prototyp)

Belratti

  • Herkunft: Deutschland
  • Autor: Michael Loth
  • Anzahl Spieler: 2 – 7
  • Altersangabe: 9 +
  • Spieldauer: 30 – 45 min.

In diesem kooperativen Spiel wird die Spielergruppe aufgeteilt in Galeristen, die Gemälde ankaufen, und Experten, die Gemälde verkaufen. Das Ziel aller Spieler ist es, möglichst viele Bilder für ihre Galerien zu beschaffen und dabei möglichst wenige Gemälde des Kunstfälschers „Belratti“ anzukaufen.

Jeder Experte erhält Gemälde als Handkarten. Zwei zufällige Gemäldekarten werden offen als Themen der Runde ausgelegt. Anhand der Themen schätzen die Galeristen, wie viele passende Gemälde die Experten ausspielen können, und sagen eine Anzahl an. Die Experten müssen verdeckt so viele Karten, wie gefordert, ausspielen. Zu den gespielten Karten werden zufällige Karten gemischt, die die Gemälde des Fälschers darstellen.

Danach werden alle Karten aufgedeckt und die Galeristen müssen so viele Karten wie angesagt zu den beiden Themen zuordnen. Dabei bringen korrekt zugeordnete Karten der Experten für alle Spieler Punkte. Nach der siebten angekauften Fälschung des Belratti endet das Spiel. Das Zuordnen der Karten und das Bedienen der Ansagen wird durch Strategiekarten erleichtert, die einmalig nutzbare Effekte bieten. Diese können durch Erreichen bestimmter Ansagen wieder nutzbar gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.